Die Pfarre Maria Kumitz, die der Musikkapelle den Namen gibt, umfasst die Ortschaften
der Gemeinde Pichl-Kainisch und Obersdorf, die zur Gemeinde Bad Mitterndorf zählt. 

Seit nunmehr fast 150 Jahren besteht die Musikkapelle Kumitz
(in Musikerkreisen schlicht und einfach „DIE KUMITZER„).

Es war im Jahre1863, also vor nunmehr 149Jahren, als sich 18 musikbegeisterte Burschen und Männer zusammenfanden und die Musikkapelle Kumitz gründeten. Ihr Gründungskapellmeister Andreas Tasch vlg. Matl aus Knoppen leitete sie 19 Jahre lang bis zum Jahre 1882. Von da an stand die Kapelle unter der Leitung von Adalbert Steiner vlg. Donel, der jedoch im Juni 1912 im Alter von 55 Jahren bei Holzarbeiten tödlich verunglückte. Noch im gleichen Jahr übernahm Leopold Seebacher vlg. Prem aus Obersdorf im Alter von 20 Jahren die Leitung der Musikkapelle. Der Kapellmeister und viele seiner Musikkameraden wurden zum Kriegsdienst eingezogen. Während dieser Zeit übernahm sein Vater Alois die musikalische Leitung. Leopold Seebacher – genannt Prem Poidl –  war bis zum Jahr 1951 Kapellemeister.

Leopold Seebacher hinterließ zahlreiche Kompositionen, wie z.B: die Märsche „Im Mai“   „Terlaner„, „In die Heimat“, die Potpurri „Aussee is a lustigs Tal“ sowie einige kirliche Messen.

1950 wurde der „Musikverein Maia Kumitz“ gegründet. Erster Obmann war Hugo Schlömmer vlg Heiß aus Obersdorf.

Im Jahre 1951 übernahm Herbert Seebacher vlg. Müller als damaliger Stellvertreter die Leitung der Kapelle von seinem bereits erkrankten Vorgänger Leopold Seebacher. Leopold Seebacher verstarb noch im gleichen Jahr im Alter von 59 Jahren. Kapellmeister Herbert Seebacher führte die Musikkapelle zum Bestandsjubiläum im Jahre 1953 und darüber hinaus bis ins Jahr 1955, als er aus beruflichen Gründen die musikalische Leitung an Alois Seebacher (Prem Lois) übergab. Dieser wiederum leitete die Kapelle bis zum Jahr 1962. Sein Nachfolger war Herbert Seebacher, der erneut als Kapellmeister zur Musikkapelle zurückkehrte und bis 1966 ihr musikalischer Leiter blieb. Im Jahr 1964 gab es einen speziellen Grund zu feiern, als die Musikkapelle ihr erstes eigenes Musikheim in der Volksschule Knoppen beziehen konnte.


Zwischen den Jahren 1966 bis 1995, also für einen Zeitraum von 29 Jahren, war Johann Schlömmer aus Obersdorf Kapellmeister der Musikkapelle Kumitz.. Johann Schlömmer hat in seinen Jahren als Kapellmeister der Musikkapelle den Grundstein für jenen Klangkörper gelegt,
der heute Lob und Anerkennung erntet. Er wurde mit seinem Ausscheiden im
Jahre 1995 zum Ehrenkapellmeister ernannt.

Gemeinsam mit dem damaligen Obmann ÖK.-Rat Emil Adler gelang es im Zuge des Um- und Neubaues der Volksschule in Knoppen im Jahre 1988 ein modernes Probelokal zu errichten, welches überregional für andere Musikkapellen als Vorbild diente. Während der Obmannschaft von Emil Adler fungierte Franz Egger als geschäftsführender Obmann. Ebenso kam es in dieser Periode, exakt im Jahre 1984, zu einer Änderung der Vereinsstatuten, die besagt, dass die „Musikkapelle Maria-Kumitz“ fortan nur mehr „Musikkapelle Kumitz“ genannt wird.

Nach dem Ausscheiden von Johann Schlömmer im Jahre 1995 stand die Musikkapelle unter der 
musikalischen Führung von Kapellmeister Ewald Strimitzer, welcher mit viel Umsicht und Ausdauer diesen Klangkörper fünfzehn Jahre führte.

2010 bis 2017 war Franz Egger Kapellmeister der Kumitzermusi und auch er bewies musilaischen Führungsstil. Die Musikkapelle Kumitz stellte im Rahmen von vielen Veranstaltungen ihr vielseitiges Können unter Beweis.

In der Zeit von 01. November 2017 bis September 2019 übernahm Gerald Schlömmer das Amt des Kapellmeisters. Aus beruflichen Gründen konnte er sein Amt leider nicht weiter ausführen.

Seit September 2019 führt Alexander Kernspecht den Taktstock. Die Zielsetzung von Alex ist es, die Qualität des Klangkörpers zu erhalten und durch konsequente Probenarbeit zu steigern. 

Obmänner seit Vereinsgründung im  April 1950

 1Hugo Schlömmer 1950 bis 1967
 2Josef Präsoll 1967 bis 1974
 3Max Präsoll1974 bis 1978
 4Emil Adler1978 bis 1989
 5Franz Egger1989 bis 2002
 6Engelbert Wachinger2002 bis 2008
 7Friedrich Winklerseit 2008

Kapellmeister seit Vereinsgründung im April 1950

 1Leopold Seebacher1950 bis 1951
 2Herbert Seebacher1951 bis 1955
 3Alois Seebacher1955 bis 1962
 4Herbert Seebacher1962 bis 1966
 5Johann Schlömmer1966 bis 1995
 6Ewald Strimitzer1995 bis 2010
 7Franz Egger2010 bis 2017
 8Gerald Schlömmer2017 bis 2019
9Alexander Kernspechtseit 2019

Stabführer seit Vereinsgründung im April 1950

 1Josef Schmied1950 bis 1970
 2Heinrich Meißl1970 bis 1980
 3Hermann Walkner1980 bis 1992
 4Manfred Schimmer1992 bis 2000
 5Friedrich Winkler2000 bis 2010
 6Andreas Preinseit 2010